Schmuck mit Akoya-Zuchtperlen (36)

Die beliebte Akoyaperle ist eine Zuchtperle. Sie wir in einer Austernart gezüchtet, die im Salzwasser lebt und stammt aus Japan. Diese Perlenart zeichnet sich durch ihre weißen bis cremefarbenen Schattierungen aus und besticht durch ihre ausgesprochen glänzende und ebenmäßige Oberfläche, die das Licht besonders spektakulär reflektiert. Aus diesem Grund ist sie für viele die erste Wahl, wenn es um Perlenschmuck geht. Beim Juwelier hat man dann die Qual der Wahl: Akoyas sehen nämlich sowohl mit Silber als auch mit Gold toll aus und strahlen in der Kombination mit den Edelmetallen sogar noch schöner. Im Zusammenspiel mit Diamanten ergibt sich ein funkelnder Kontrast aus verschiedenen Reflektionen. In der Aufreihung als Perlenkette entfaltet diese Perlenart einen ganz besonderen Zauber. Aber auch einzeln als Akoyaanhänger, der an einer Halskette hängt, kreiert dieses besondere Schmuckstück einen eleganten Look und wirkt dezent und edel. Dann ihrer Strahlkraft werden Akoyaperlen überdies gerne für Perlenohrringe eingesetzt.